News

„Der Herr der Ringe“ jetzt auch als TV-Serie

Die Mittelerde-Saga geht weiter – das US-Unternehmen Amazon plant die Verfilmung der Fantasy-Romane des britischen Schriftstellers J.R.R. Tolkien als Prime-Serie.

Disney kündigte am 9. November an, dass „Star Wars“ nun eine Live-Action-Adaption bei Disneys geplantem Streaming-Dienst erhalten soll. Bei so einer großen Franchise wollte Amazon sich anscheinend nicht ausstechen lassen: Das Unternehmen kündigte am 13. November an, dass es sich die weltweiten Fernsehrechte für die Fantasy-Reihe gesichert hat und setzte sich so gegen die Konkurrenten Netflix und HBO durch.

Die Produktion wird eine Zusammenarbeit der Amazon Studios mit Tolkien Estate and Trust, HarperCollins und der zum Studio Warner Bros. Entertainment gehörenden Filmproduktionsgesellschaft New Line Cinema sein. Bis jetzt hielt der Tolkien Estate and Trust alle Rechte zu den Werken des verstorbenen Autors J. R. R. Tolkien und New Line Cinema produzierte die bisherigen Filme. Die geplante Verfilmung scheint eine Reaktion sowohl auf den Erfolg der neuen Live-Action-Serie „Star Trek Discovery“ zu sein, für die jetzt schon eine zweite Staffel geplant ist, als auch auf den Erfolg der HBO-Serie „Game of Thrones“.

LordRingsFellow_large_1

Die neue Produktion zu „Der Herr der Ringe“ soll ein mehrere Staffeln umfassendes Projekt werden. Hierfür sind angeblich schon fünf Staffeln und ein potenzieller Ableger geplant. Die globalen Rechte alleine sollen laut dem Hollywood Reporter einen Wert von 250 Millionen US-Dollar haben, für diese Summe hat sie Amazon erworben. Erste Schätzungen legen die Produktionskosten bei bis zu einer Milliarde US-Dollar fest. Ein Budget, das normalerweise den großen Blockbustern vorbehalten ist, was jedoch angesichts des Kultstatus des Romans und der Filmtrilogie nicht allzu sehr überrascht.

Worum es genau in der neuen Serie gehen soll, ist noch nicht bekannt. Doch in einer Pressemitteilung erklärt Amazon, dass sie „previously unexplored stories“ basierend auf J.R.R. Tolkiens originalen Werken verfilmen wollen. Zeitlich wird die Serie vor den Ereignissen der „Herr der Ringe“-Trilogie situiert sein. Grundsätzlich wird sie weiterhin auf den Originalen von J.R.R.Tolkien basieren. Ob hiermit nur die beiden Trilogien von J.R.R. Tolkien oder auch die von seinem Sohn, Christopher Tolkien, veröffentlichten Werke gemeint sind, gibt aber noch Anlass zu Spekulationen.

Lord_Rings_2001_401

Die Serie wird für den Streaming-Dienst Prime Video entwickelt werden und soll für alle Kunden mit einem Prime-Abonnement ohne zusätzliche Kosten zugänglich sein. Außerdem plant das Unternehmen eine zeitgleiche Veröffentlichung der Serie für alle 200 Länder, in denen Prime Video verfügbar ist.

Niko Reichart & Sarah Häring

Photo Credits & Copyright: © Photofest
Letzter BeitragNächster Artikel

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen