Filme

J.K. ROWLINGS PHANTASTISCHE TIERWESEN IM FILM

Zum Start des Harry Potter Spin-offs 'Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind' haben wir hier eine Liste der neuen Kreaturen für euch. Nicht nur für diejenigen, die ihre Z.A.G.s bestehen wollen, ist das eine Pflichtlektüre!

Phantastische Tierwesen Logo

Zum Autor, Newt Scamander

Newt Scarmander, im Film gespielt von Eddie Redmayne
Newt Scarmander, im Film gespielt von Eddie Redmayne

Geboren wurde Newt 1897 in England. Seine Begeisterung für Tierwesen hat er wohl von seiner Mutter, die züchtete nämlich Hippogreife. Nach seinem Hogwarts-Abschluss nahm er eine Stelle im Ministerium an – in der Abteilung zur Führung und Aufsicht magischer Geschöpfe. Nach 2 Jahren wird er zur Zauberwesenbehörde versetzt. Scamander zeigt sich verantwortlich für die Einführung des Werwolfregisters 1947, sein größter persönlicher Erfolg jedoch ist das Verbot von Zuchtexperimenten mit magischen Tierwesen in 1965. Durch seinen Beruf war es ihm möglich, viele Exkursionen und Forschungen im Ausland zu tätigen. Als Autor von ‚Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind‘ ist er noch in der heutigen Zeit bekannt. Für seine Verdienste in Magizoologie bekam er den Merlin Orden zweiten Grades. Die Informationen zu den Tierwesen in diesem Arikel stammen zum größten Teil aus seinem Lehrbuch.

Billywig –  Klassifikation XXX

Der Billywig ist ein Insekt, das ursprünglich aus Australien stammt. Seine propellerartigen Flügel befinden sich auf seinem Kopf. Sein Körper verdünnt sich am Ende zu einem langen Stachel, der ein Gift mit levitierenden Eigenschaften enthält. Wegen diesem Effekt lassen sich junge australische Zauberinnen und Zauberer absichtlich stechen. Allerdings ist das nicht ganz ungefählich, denn bei zu hoher Dosis kann der Schwebezustand permanent werden. Es wird außerdem vermutet, dass die zischenden Wizzbies, Brausebonbons die einen kurz abheben lassen, ihre Wirkung von diesem Käfer haben.

Bowtruckle – Klassifikation XX

Phantastische Tierwesen zeigt uns neben bisher ungesehen auch ein paar bekannte Tiere: Hier sehen wir einen Bowtruckle.

Bowtruckels leben zumeist in England, Deutschland und manchen skandinavischen Wäldern und bevölkern Bäume. In den Ästen sind sie gut getarnt. Sie ernähren sich von Insekten. Wird ihr Baum angegriffen, attackieren sie den Störenfried mit ihren langen, scharfen Fingern. Um Zauberstabholz entfernen zu können, ist es eine bewehrte Methode, den Bowtruckle mit einer Kellerassel zu besänftigen. Im Rahmen der Z.A.G Prüfung sind sie eine der am häufigsten abgefragten Arten der Tierwesen.

Böser Sturzfalter – nicht im Buch erwähnt

FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM

Der böse Sturzfalter ist ein schmetterlingartiges Insekt, das in seinem Kokon lebt, wenn es gerade nicht umherfliegt. Es saugt Gehirne aus. Sein Gift hat die Eigenschaft, böse Erinnerungen zu löschen. Mehr ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Demiguise – Klassifikation XXXX

fantastische-tierwesen-film-bbild2-2016

Der ursprüngliche Lebensraum des Demiguise ist Ostasien. Er ähnelt im Aussehen einem Affen und einem Faultier und hat langes, schimmernd weißes Fell. Dieses wird gern zur Herstellung von Tarnumhängen verwendet, denn der Demiguise kann sich unsichtbar machen. Er ernährt sich rein vegetarisch. Seine Sehkraft ist quasi nicht vorhanden, er nimmt stattdessen nur die mit der höchsten Wahrscheinlichkeit eintretende Zukunft wahr.

Donnervogel  – nicht im Buch erwähnt

Newt empfindet eine ganz tiefe Verbindung zu seinen Tierwesen, die er über die ganze Welt verteilt aufgefunden hat.

Der Donnervogel lebt in Arizona. Er ist beliebt unter Tierhändlern, obgleich der Handel mit ihnen verboten ist. Seine Art gilt als beinahe ausgestorben. Donnervögel spüren Gefahr und können mit ihren Flügeln Stürme herbeiführen.

Erumpent – Klassifikation XXXX

fantastische-tierwesen-film-bbild10-2016

Der natürliche Lebensraum des Erumpent ist Afrika. Es besitzt eine sehr dicke Haut, die viele Flüche abprallen lässt. Diese sind sehr friedfertige Tierwesen, die nur angreifen wenn sie gereizt werden. Das Horn eines Erumpents kann jede Substanz durchdringen und bringt sie daraufhin zum explodieren. Das ist auch der Grund, warum ihre Zahl immer weiter zurück geht, denn die Männchen greifen sich während der Paarungszeit gegenseitig mit ihren Hörnern an. Im 7. Teil der  Harry Potter Saga befindet sich im Haus von Xenophilius Lovegood ein Erumpent-Horn, das er für ein Schnarchkackler Horn hält. Durch einen Fluch explodiert es und bringt dadurch das Haus zum einstürzen.

Graphorn – Klassifikation XXXX

fantastische-tierwesen-film-bbild6-2016

Das Graphorn kommt aus europäischen Bergregionen, wo es auch oft von Bergtrollen aufgesucht wird. Da das Graphorn aber sehr aggressiv ist, endet ein Versuch auf den Tierwesen zu reiten meistens mit schweren Verletzungen. Das Horn des Graphorn ist eine häufige Zutat für Zaubertränke. Allerdings ist es sehr teuer, da es extrem schwer zu beschaffen ist. Die Haut des Graphorns ist noch dicker als die von Drachen und von Zaubern sowie Flüchen nahezu undurchdringbar.

Knarl – Klassifikation XXX

Knarle kommen in Nordeuropa und Amerika vor. Von Muggeln werden sie oft mit Igeln verwechselt. Die Unterscheidung von Igel und Knarl wird gerne bei den Z.A.G Prüfungen abgefragt. Knarle sind extrem misstrauisch. Bietet man einem Igel Milch an, trinkt er sie – ein Knarl aber vermutet eine Täuschung und verwüstet aus Rache den Garten.

Mondkalb – Klassifikation XX

Mondkälber sind sehr scheu und kommen nur zum Vollmond aus ihrem Bau. Sie haben zwei außergewöhnlich große, runde Augen auf dem Kopf. Die Tänze die sie aufführen – man vermutet sie sind Teil ihres Paarungsrituals – hinterlassen geometrische Muster in Kornfeldern. Ihr Dung gilt, wird er während eines Vollmonds eingesammelt, als nahrhafter Dünger für magische Kräuter.

Niffler –  Klassifikation XXX

fantastische-tierwesen-film-bbild5-2016

Der Niffler stammt aus England. Er besitzt dichtes, schwarzes Fell und hat einen Beutel am Bauch. Er hat eine Vorliebe für alles glitzernde. Das ist auch der Grund, warum man die ansonsten eigentlich liebenswürdigen und ruhigen Tierwesen niemals im Haus halten sollte. Niffler leben in Nestern bis zu 6 Metern unter der Erde. Kobolde setzen sie bei der Schatzsuche ein, um nach Gold zu graben.

Nundu – Klassifikation XXXXX

fantastische-tierwesen-film-bbild7-2016

Der Nundu lebt in Ostafrika und zählt zu den gefährlichsten Kreaturen der Welt. Diese Schleichkatze bewegt sich lautlos und ihr Atem verursacht Krankheiten, die schon ganze Dörfer ausgelöscht haben. Um sie einzufangen bedarf es der Zusammenarbeit von nicht weniger als 100 Zauberern und Zauberinnen. Trotz alledem befindet sich, als der Magizoologe im Film das erste Mal nach New York reist,  ein Exemplar in seinem magischen Koffer.

Occamy – Klassifikation XXXX

fantastische-tierwesen-film-bbild1-2016

Der Lebensraum der Occamys ist in Fernost und Indien. Ihre schlangenartigen Körper weisen Flügel und zwei kleine Beinchen auf. Occamys reagieren auf Annäherung sehr aggressiv, besonders wenn sie ihre Eier verteidigen. Deren Schalen bestehen aus purem Silber. Die größte Besonderheit dieses Tierwesens ist, dass sich seine Größe dem Platz anpasst, der ihm zur Verfügung steht. Newt beschreibt diese Fähigkeit im Film als ‚choranaptyxic‘ (engl.).

– Christina Ihrler


Copyright: © 2016 WARNER BROS ENTERTAINMENT INC. ALL RIGHTS RESERVED, Photo Credit: Courtesy of Warner Bros. Pictures
Letzter BeitragNächster Artikel

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen